GEW Bremen
Du bist hier:

GEW BremenElke Suhr und Barbara Schüll als Sprecherinnen bestätigt

Neuer Bremischer Gewerkschaftstag der GEW tritt unter 3G+ zusammen

 

24.11.2021

Die beiden Landessprecherinnen der GEW Bremen wurden gestern mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Die Bremer Vorkurslehrerin Barbara Schüll wurde mit 84% Prozent, die Sonderpädagogin Elke Suhr aus Bremerhaven mit 91 % der Stimmen wiedergewählt. Den geschäftsführenden Landesvorstand komplettiert die Bremerhavener Berufsschullehrerin Carmen Rehkopf, die mit 95 % der Stimmen als neue Schatzmeisterin gewählt wurde. Der bisherige dritte Landessprecher Jan Ströh aus Bremen wurde ebenso wie der bisherige Landesschatzmeister Nick Strauss mit viel Applaus verabschiedet.
Jan Ströh stand aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung, Nick Strauss ist seit Juni Bundesschatzmeister der GEW.

 „Um die Schüler:innen auf die Herausforderungen in einer sich verändernden Welt vorzubereiten, braucht es gute Bildungsangebote. Diese müssen finanziert und von qualifiziertem Personal durchgeführt werden,“

sagt die wiedergewählte Landesvorstandssprecherin Elke Suhr. „Der hohe Stellenwert von Bildung muss weiter gewährleistet werden, das beinhaltet auch die Erziehung zu Demokratie und Solidarität.“ „Wir brauchen mehr Zeit für menschliche Bindungen in den Klassenräumen. Mehr Zeit für Kooperation der verschiedenen Akteur:innen in den Klassen und eine deutliche Entlastung der Kolleg:innen. Diese sind Voraussetzung für gelingendes Lernen“, so GEW-Landessprecherin Barbara Schüll angesichts ständig gewachsener Aufgaben und Problemlagen.

Vor dem Hintergrund des beschlossenen Rechtsanspruchs auf Ganztagsplätze an Grundschulen forderte das höchste Beschlussgremium der GEW Bremen u.a. eine ausreichende Finanzierung, gute Konzepte für einen qualitativ hochwertigen Ganztag sowie angesichts des Fachkräftemangels eine frühzeitige Personalgewinnung und -entwicklung. Der Bremische Gewerkschaftstag mit seinen knapp 90 Delegierten war im Frühjahr in einer Urwahl der gut 5.000 Mitglieder neu gewählt worden.

Der Bremische Gewerkschaftstag ist das höchste Beschlussgremium des GEW-Landesverbands Bremen. Die knapp 90 Delegierten aus allen Bildungsbereichen Bremens und Bremerhavens bestimmen über die politischen Ziele und Aufgaben sowie den Haushalt des Landesverbandes und wählen alle zwei Jahre den Landesvorstand. Die Bildungsgewerkschaft GEW ist mit gut 5.000 Mitgliedern der größte Interessenverband im Bildungsbereich des Landes Bremen.

Für Nachfragen steht zur Verfügung:
Elke Suhr und Barbara Schüll | Landesvorstandssprecherinnen