GEW Bremen
Sie sind hier:

1. und 2. Sitzung des Fachausschusses Schulentwicklung am 15.11. und 4.12.2007

Konstituierung und Planung der Arbeit des Fachausschusses Schulentwicklung

04.12.2007 - Harry Eisenach

Die 1. Sitzung am 15.11.2007 war die Konstituierung des Fachausschusses.

Inhalt der 2. Sitzung am 4.12.2007 war die Planung der Ausschussarbeit (Themen, Termine, Geschäftsordnung) und die konkrete Vorbereitung der 3. Sitzung mit dem Themenschwerpunkt "Bestimmung der Ausgangslage auf der Basis statistischer und qualitativer Daten".

Dazu hat Harry Eisenach mfür die GEW in der Diskussion der 2. Sitzung darauf hingewiesen, dass folgende Daten zu ergänzen seien:

  1. Vergleichsdaten aus den Vorjahren (ab 1995)
  2. stadtteil-, schularten- und schulbezogene Daten zur (Ent-) Mischung
  3. Wanderungsbewegungen von Schülerströmen aus den Stadtteilen
  4. Schüler-Lehrer-Relationen nach Schularten

Für den Personalrat Schulen forderte Hajo Kuckero zusätzlich die Einbeziehung von Daten zu den Arbeitsbedingungen der in den Schulen beschäftigten KollegInnen.
Auf der 2. Sitzung am 4.12.07 wurden neben der Planung der Ausschussarbeit auch noch die dem Ausschuss zuarbeitenden Experten benannt. Dazu gab es einen Vorschlag der Ausschussmitglieder (ParteienvertreterInnen).


Für die GEW schlug Harry Eisenach noch Experten der Bereiche

  • Übergang frühkindliche Bildung - Grundschule
  • Migration und Bildung
  • Inklusion Sonderpädagogik - Allgemeinbild. Schule

vor.


Für den Personalrat Schulen schlug Hajo Kuckero Experten zu den Arbeitsbedingungen in der Schule vor.

Zurück