GEW Bremen
Du bist hier:

Neutralität in Schule und Gesellschaft? Rosen auf den Weg gestreut

Fortbildung in Hamburg

Argumentieren gegen Rechts? Mit Nazis reden? Haltung zeigen?  Neutralitätsgebot? Immer wieder stellen wir uns die Frage nach dem  richtigen Umgang, wenn es z.B. rassistische Äußerungen an der Schule gibt, aber auch bei der Frage, welche Haltung die Lehrkräfte an der Schule einnehmen sollten und wann Schüler*innen, Eltern und sonstigen Personen Grenzen gesetzt werden sollten. Welche Regeln gibt es dazu und wie können wir uns positionieren?

Mit der Hilfe von verschiedenen Theoretiker*innen wollen wir zunächst unser  Wissen um die Perspektive im Kampf gegen den neuen Faschismus verbessern und erweitern. Diese Perspektiven wenden wir auf Beispiele aus der Schule, dem Alltag und der öffentlichen Debatte um die AfD an. Dabei soll es weniger um direkte sprachliche Strategien gehen, sondern vielmehr eine Analyse zum Verständnis des Handelns und Denkens von „Rechts“ stattfinden.

 

Samstag 11. September 2021, 10 – 17 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15
Leitung: Carsten Neumann, Florian Schubert
Kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 5 €)

Termin
11.09.2021, 10:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hamburg, GEW-Geschäftsstelle
Rothenbaumchaussee 15
20148 Hamburg
Teilnahmebeitrag
10 € incl. Verpflegung (ermäßigt 5 €, Nicht-Mitglieder 40 €)
Anmeldestatus
ausreichend freie Plätze
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
Ansprechpartner_in
Frank Hasenbein
Referent für gewerkschaftliche Bildung im GEW-Nordverbund
GEW Hamburg - Rothenbaumchaussee 15
20148 Hamburg

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung
040-414633-19