Zum Inhalt springen

Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Senatorin Frau Aulepp wird anwesend sein und möchte mit den Lehrkräften ins Gespräch kommen, um dann hoffentlich annehmbare Angebote zu machen.

Mit der großen Zuwanderung syrischer Menschen 2015 haben wir in der GEW den Arbeitskreis „Gute Bildung für Geflüchtete“ gegründet. Wir boten für Beschäftigte und Interessierte Fachtage, Informationsveranstaltungen und regelmäßige Sitzungen an.

Schnell wurde uns klar, dass wir Kolleginnen und Kollegen mit ausländischen Abschlüssen dringend im Bildungssystem aufnehmen müssen und haben gemeinsam mit verschiedenen Akteur*innen Veranstaltungen für migrierte Lehrkräfte durchgeführt. Die Veranstaltungen waren stets sehr gut besucht, doch leider hat dies nicht zu einer Anerkennung ihrer Abschlüsse geführt..

Lange Zeit haben die maßgeblichen Stellen darauf bestanden, dass Lehrkräfte gemäß der hiesigen Verordnung immer zwei Fächer benötigen. Die Tatsache, dass die Zwei-Fächerlehrkraft weltweit eher die Ausnahm bildet wurde ignoriert. Relevante Unterrichtserfahrung aus dem Ausland wurde ebenfalls nur selten anerkannt. Erst jetzt, mit einem wachsenden und sich katastrophal zuspitzenden Fachkräftemangel scheint es einen Lichtblick Richtung Anerkennung zu geben.

Deshalb laden wir am 

Montag, den 20.Februar von 17:30 bis 19:30 Uhr

alle zugewanderten Kolleginnen und Kollegen ins DGB Haus ein.

Barbara Schüll | Landesvorstandssprecherin der GEW Bremen

 

 

 

 

 

Termin
- Uhr
Veranstaltungsort
Gewerkschaftshaus Bremen
Bahnhofsplatz 22-28
28195 Bremen
 Routenplaner
Kontakt
Bettina Siemers
Sekretariat
Adresse Bahnhofsplatz 22-28
28195 Bremen
Telefon:  0421-33764-32
Referent_in
Barbara Schüll
AK Zuwanderung