GEW Bremen
Du bist hier:

Magistrat und GEW werben in Berlin gemeinsam um Lehrkräfte für Bremerhaven

Der große Lehrkräftebedarf in der Stadt Bremerhaven erfordert auch in diesem Jahr besondere Anstrengungen. Nach Berechnungen des Schulamtes müssen im laufenden Jahr rund 60 Lehrerstellen aufgrund von Pensionierungen und Verrentungen ersetzt werden. Hinzukommen weitere, aus unterschiedlichen Gründen ausscheidende Lehrkräfte sowie zusätzliche Stellenbedarfe aufgrund weiter anwachsender Schülerzahlen. Die bisherigen Strategien des Schuldezernats, etwa direkte Anschreiben an Ausbildungsseminare im Bundesgebiet oder auch eine im Sommer 2015 gestartete Werbefilmkampagne in Kinos, sollen nun ausgeweitet werden.

11.01.2016 - Bernd Winkelmann

Bremerhaven – Gemeinsam mit dem Sprecher des Bremerhavener Stadtverbandes der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Bernd Winkelmann, wird Schuldezernent Michael Frost am 27. Januar eine Informationsveranstaltung für angehende Lehrkräfte in Berlin durchführen. Die Berliner GEW hat diese Veranstaltung gemeinsam mit ihren Bremerhavener GewerkschaftskollegInnen initiiert.

Bernd Winkelmann: „In Berlin werden derzeit mehr ReferendarInnen ausgebildet als Stellen für Lehrkräfte zur Verfügung stehen. Daher ist es auch eine gewerkschaftliche Aufgabe, den betroffenen Kolleginnen und Kollegen Beschäftigungsperspektiven zu eröffnen – zum Beispiel in Bremerhaven. Ich bin sehr froh darüber, dass die Berliner GEW uns die Möglichkeit für die Informationsveranstaltung in ihren Räumlichkeiten gibt, und ich freue mich auch darüber, dass der Magistrat dieses Angebot offensiv nutzen möchte.“

Schuldezernent Michael Frost seinerseits ist der GEW für die Vermittlung dieser Informationsveranstaltung dankbar: „Wir gehen auch weiterhin unkonventionelle Wege bei der Gewinnung von Fachkräften für unsere Schulen und werden hierbei nichts unversucht lassen. Die Präsentation vor Ort bietet zudem besondere Chancen, weil wir so die Möglichkeit erhalten, einen großen Personenkreis direkt anzusprechen.“

Ziel des Termins in der Bundeshauptstadt sei es, so Frost weiter, interessierten AbsolventInnen möglichst fundierte Informationen über Bremerhaven zu vermitteln. Neben allgemeinen Auskünften über die Schulstruktur werden dabei auch Fragen der beruflichen Laufbahn ebenso eine Rolle spielen wie allgemeine Fragen der Lebenshaltungskosten und der Lebensqualität in der Seestadt Bremerhaven. Dies werde bei der zentralen Veranstaltung am Mittwoch, 27. Januar, um 16 Uhr im Haus der Berliner GEW geschehen. Am darauf folgenden Tag finden dann die Vorstellungsgespräche der interessierten Kandidaten im Berliner GEW-Haus statt.

Weitere Informationen und Kontakt:

Stadtrat Michael Frost: 0471/590-2203
Bernd Winkelmann, GEW Stadtverband Bremerhaven: 0471/9413540

 

Zurück