GEW Bremen
Du bist hier:

Erzieher:innenGEW begrüßt die höhere Impfpriorisierung für Kita-Beschäftigte.

Mit der Ankündigung, Erzieher:innen bereits ab sofort Impfungen anzubieten, erfüllt sich eine lange Forderung der GEW.

25.02.2021

Hierzu muss der Senat/die Senatorin für Kinder und Bildung (SKB) mit den verschiedenen Trägern und Personalvertretungen zeitnah ein realisierbares Konzept zur Umsetzung entwickeln, damit für die Kolleg:innen, transparent gestaltet werden kann, welche Kriterien für eine Impfreihenfolge zugrunde gelegt werden.

„Darauf mussten die Kolleg:innen sehr lange warten, nun muss auch zügig gehandelt werden, beim Impfen und bei der Testung,“

so GEW-Landesvorstandssprecherin Barbara Schüll.

Seit Beginn der Pandemie vor nunmehr einem Jahr stemmen die Erzieher:innen permanent die immensen Herausforderungen, um ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag gegenüber den Kindern gerecht zu werden.

Eine Öffnung der Kitas im „eingeschränkten Regelbetrieb“ setzt aber weiterhin voraus, dass eine regelmäßige Selbst-Testung der Kolleg:innen stattfinden kann, so die GEW.

Solange die versprochenen Selbst-Test noch nicht umfänglich zur Verfügung stehen, sollte auch der Kita-Betrieb im „Halbgruppen-Wechselmodus“ stattfinden.

Bei aller pädagogischer Widersprüchlichkeit, ist die Maskenpflicht dabei unbedingt einzuhalten.
Um so wichtiger ist, dass entsprechende Gefährdungsbeurteilungen im Rahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes mit den Interessenvertretungen abzustimmen sind.

Für Nachfragen steht zur Verfügung:
Barbara Schüll