GEW Bremen
Sie sind hier:

Fachgruppe Inklusion und Sonderpädagogik

Kontakt Bremen
Kontakt Bremerhaven

Fachgruppe Inklusion und Sonderpädagogik in Bremen

Wir sind eine Fachgruppe, die seit über 40 Jahren in der GEW aktiv ist.
Wir haben in Bremen die Entwicklung von der Integration (in den 80er Jahren) bis zur aktuellen Forderung nach einem inklusiven Schulsystem in Bremen konstruktiv und kritisch begleitet und mitgestaltet. Aktuell ist unsere Forderung die nach einer Schule für Alle.
Für uns bedeutet Inklusion das selbstverständliche Zusammensein und -lernen ganz unterschiedlicher Menschen. Wir setzen uns dafür ein, dass eine inklusive Schule Kinder und Jugendliche in ihrer Vielfalt anerkennt und jeder seinen Möglichkeiten entsprechend lernen kann.
Grundlage hierfür ist eine spezifische Haltung.
Wir treffen uns regelmäßig im Schuljahr, diskutieren aktuelle Entwicklungen, planen Veranstaltungen und haben den aktuellen Stand der Inklusion an den einzelnen Schulen im Blick und leiten daraus die nach unserer gewerkschaftlichen Sicht notwendigen Forderungen für den Bereich Inklusion im bremischen
Schulwesen ab.
Daneben bearbeiten wir als GEW- Fachgruppe auch folgende Fragen:

  • Arbeitszeit (z.B. Herabsetzung der Unterrichtsverpflichtung und Ausdehnung der Zeit für Planung, Beratung, Diagnostik, Kooperation u.a.m.)
  • Belastung (Forderung nach garantierter Teamarbeit, Supervision, Fortbildung u.a.m.)
  • Besoldung (A13 für alle Lehrkräfte)
  • Ausbau der Ganztagsschulen (Standards für die Ausstattung)

Folgende Schwerpunkte setzen wir uns in unserer Fachgruppe:

  • Austausch über den aktuellen Stand der Inklusion an Bremer Schulen
  • Ausstattung der Schulen mit räumlichen, sächlichen und personellen Ressourcen zur Umsetzung der Inklusion laut Schulgesetz
  • Die Arbeitssituation der Kolleginnen und Kollegen, vor allem im Grundschulbereich, ist von ständiger Überforderung mit zu großen Klassen, fehlender Doppelbesetzung und überbordenden Dokumentationsanforderungen seitens der Behörde gekennzeichnet
  • Wie können SchülerInnen mit herausforderndem Verhalten in einem inklusiven Setting beschult werden?
  • Wir fordern die Übertragung der Inklusionsideen und -forderungen auf die Privatschulen in Bremen
  • Einsetzen für den Erhalt der sonderpädagogischen Kompetenzen im inklusiven Setting
  • Diskutieren und reagieren auf aktuelle Beschlüsse und Entscheidungen der politisch Verantwortlichen in Senat und Bildungsdeputation
  • Welche Möglichkeiten der politischen Einflussnahme gibt es, um unsere Forderungen einer Schule für Alle umzusetzen?
  • Welche Protestformen sind wirksam und notwendig, um auf die prekäre Situation an Bremer Schulen aufmerksam zu machen?

Unsere nächsten Termine findet ihr unter Veranstaltungen:

Unser nächstes Wochenendseminar:
26./27.10.2018 Treffen in Bad Zwischenahn zusammen mit der Fachgruppe Oberschule
Wir freuen uns jederzeit über neue Gesichter. Wenn ihr Interesse oder Fragen habt, schreibt uns oder kommt zu einem unserer Fachgruppentreffen vorbei.
Kontakt: Mareen Sieb, Julia Wolters und Michael Strosetzky
Kontakt über die GEW-Geschäftsstelle an die FG Inklusion und Sonderpädagogik.

Julia Wolters, Michael Strosetzky und Mareen Sieb von der FG Inklusion und Sonderpädagogik Bremen

Inga von Hagen von der FG Inklusion und Sonderpädagogik Bremerhaven