Zum Inhalt springen

Schwerpunkt

Sim Salem Bim

Ein Blick zu einem privaten Internat am Bodensee

Das Fazit vorweg: Elite ist Schiete - Mehr Geld in die staatliche Bildung. Der Weserkurier hat GEW-Berechnungen von 2021 bestätigt: Danach gab Bremen 2019 laut Angaben der Bildungsbehörde 8.100 Euro pro Schüler:in aus. Zwar habe das Land zuletzt seine Ausgaben pro Schüler:in erhöht, doch wenn nicht in den kommenden Jahren weitere zusätzliche Mittel investiert würden, werde „Bremen von der Ausgabenentwicklung abgekoppelt“, heißt es in einem Schreiben der Bildungsbehördenspitze. Hamburg gab pro Schüler:in 2500 Euro mehr aus und Berlin 3.200 Euro mehr als Bremen. Nota Bene: Pro Jahr.

Lehrkraft-Schüler-Verhältnis von 1:4

Nun ein anderes Beispiel: Voraussetzungen und Angebote einer Schule in Baden-Württemberg: Deutsche Sprache beherrschen in Wort und Schrift für gymnasialen Unterricht; Englische Sprache fließend für Baccalaureate/Test; Kleine Klassen mit im Durchschnitt 14 Schüler:innen; Soziale Dienste und Innungen Outdoor-Education: Outward Bound und Duke of Edinburgh International Award; Außergewöhnliche Lern- und Lehrumgebung am See; Große Bibliotheken mit umfangreicher deutscher und internationaler Literatur; Karriere- und Universitätsberatung durch spezialisierte Karriereberater; Feldhockey als Traditionssport sowie 20 weitere Sportarten; Schuleigenes Hallenbad am Standort; Schuleigener Hafen mit Segelbooten und Seekajaks; Schulmannschaften in vielen Sportarten mit Erfolgen auf Landes- und Bundesebene; Mitglied im G-30-Schools-Netzwerk der insgesamt 50 führenden Schulen der Welt; Maximal 600 Plätze für Mädchen und Jungen; Pädagog:innen-Schüler:innen-Verhältnis von 1:4; Dreijähriges verpflichtendes Engagement aller Schüler und Schülerinnen in sozialen Diensten (Feuerwehr, Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk, DLRG / Seenotrettung, Sozialdienst, Umweltdienst); Umfassende Gesundheitserziehung über acht Schuljahre hinweg; Außerschulisches Musikangebot mit 26 Lehrkräften; Theaterangebot. Unglaublich, aber wahr: Sim-Salem-Bim

4000 Euro Schulgeld im Monat

Dafür zahlen die Eltern von 450 Kindern und Jugendlichen im Monat einen Betrag von 3735 bis 4150 Euro. Das entspricht einer Summe von ca. 1,7 Millionen Euro pro Monat und pro Jahr rund 20,5 Millionen Euro. Dazu kommen noch ca. 150 Schüler:innen, die ein Stipendium zwischen 7.500 und 30.000 Euro erhalten, wenn sich edle Spender finden. Ein Grund dafür, warum es dieses Angebot nicht für alle Kinder und Jugendlichen gibt: In der Schule Schloss Salem am Bodensee zahlen reiche Eltern, in Bremen der angeblich arme Staat.