GEW Bremen
Du bist hier:

in eigener SacheWie heißt die BLZ in Zukunft?

Aufruf zur Vor-Abstimmung: Bitte beteiligt euch!

 

16.07.2021 - Swantje Hüsken

Der neue Name für die Bremer Lehrer-Zeitung ist noch nicht gefunden. Die Redaktion erreichte nach dem Aufruf in Heft 2 weitere Vorschläge, die wir euch für eine Erst-Aus-Wahl präsentieren wollen. Allen Aktiven sagen wir: Herzlichen Dank!
Wir kommen voran - erst im Layout, nun voraussichtlich mit neuer, die Vielfalt der GEW auszeichnenden, Betitelung der Mitgliederzeitschrift. Diese hat immerhin eine Auflage von5.500 Exemplaren.

Per Mail bis zum 20.September
Wir berufen uns im Folgenden auf 5.000 GEW-Mitglieder, die die eingereichten Entwürfe hiermit in der Hand halten und im Vorlauf zum Bremischen Gewerkschaftstag 2021 die erste Abstimmung vornehmen können.
Nicht alle Vorschläge können dem Gewerkschaftstag vorgelegt werden (folglich bräuchten wir einen Tag für die Wahl des neuen Namens). Daher lassen
wir erneut eine Eingrenzung durch euch vornehmen, um wie gewünscht den Prozess der Entscheidung transparent zu gestalten. Wir setzen das Quorum für die Teilnahme an dieser Erst-Abstimmung bei fünf Prozent an. Das entspricht ca. der dreifachen Menge der Delegierten für den Gewerkschaftstag.
Und es folgt der Idee, dass es mindestens 250 Menschen gibt, die sich für die Zukunft des neuen Namens einsetzen wollen.
Per Mail könnt ihr eure Stimme an blz [at]gew-hb [dot] de * bis zum 20. September abgeben.
Ein Mensch = eine Stimme. Kennzeichnet in eurer Mail bitte den von euch priorisierten Vorschlag und hinterlasst euren vollständigen Namen und einen Hinweis, wo ihr tätig seid (z.B. Kita xy). So gehen wir auf Nummer sicher, dass nur Mitglieder an der Abstimmung teilnehmen.

Delegierte haben letztes Wort
Ziel ist es, mindestens drei, aber auch nicht mehr als fünf Namensvorschläge dem Bremischen Gewerkschaftstag vorzulegen, über den dann die diesjährigen Delegierten letztendlich abstimmen. Die Ergebnisse dieser Erst-Wahl präsentieren wir in Heft fünf.
Vorschläge, die die Fünf-Prozent-Hürde der abgegebenen Stimmen nicht erreichen, fliegen von der Liste. Alles andere sortiert sich logischerweise nach Mehrheiten in die Plätze eins bis drei ein. Bei Stimmengleichheit ab Platz drei füllen wir auf bis Platz fünf. Sind dann weitere, nachrangige Plätze von Stimmengleichheit betroffen, bleibt es bei den Plätzen eins bis drei mit den meisten Stimmen. Los geht's - wir setzen auf euren Aktivismus und euer grenzenloses Mitwirken! Sachdienlicher Hinweis: Wird das Quorum für diese Erst-Aus-Wahl nicht erreicht, gilt dieses Verfahren als gescheitert.

*In der Printausgabe hat sich ein Fehlerteufel eingeschlichen :-(
Der dort  angegebenen email-Adresse fehlt der Hinweis auf Bremen (-hb), also richtig ist:

blz [at] gew-hb [dot] de