GEW Bremen
Sie sind hier:

Wahl zum Personalrat Schulen: 74,6% für die GEW Bremen

74,6% der Stimmen für die GEW sind ein klares Votum für die Fortsetzung unserer Interessenvertretungspolitik. Die GEW erhielt dieses Mal 19 von 25 Sitzen (2012: 20 von 25 Sitzen). Leider konnte die hohe Wahlbeteiligung von 2012 (Beamt*innen 63,9%, Arbeitnehmer*innen 61%)- insbesondere bei den Arbeitnehmer*innen - nicht wieder erreicht werden. In den kommenden vier Jahren wird es daher auch verstärkt darum gehen müssen, die vielen kurzfristigen und prekären Beschäftigungsverhältnisse in „ordentliche“ Arbeitsverhältnisse umzuwandeln und gleichzeitig alle Kolleg*innen, die in Schule arbeiten, für die kommenden Wahlen zum Personalrat Schulen zu gewinnen. Eine hohe Wahlbeteiligung stärkt die Position der Beschäftigten und ihrer Interessenvertretung gegenüber dem Arbeitgeber! Ein entsprechend hohes Ergebnis für die GEW verbessert die Verhandlungspositionen im politischen Raum.

 

14.03.2016 - Jürgen Burger, Arno Armgort, Christian Gloede

Das Ergebnis bei den Beamt*innen

Die Wahlbeteiligung betrug 59,7%. Von den abgegebenen Stimmen entfielen auf die GEW 76,6%, auf den dbb 10,4%, auf den VBLS 8,9% und den Einzelkandidaten 4,1%.

Das Ergebnis bei den Arbeitnehmer*innen

Die Wahlbeteiligung betrug 51%. Von den 1180 abgegebenen Stimmen entfielen auf die GEW 69,2% und auf die verdi-Liste 30,8%.

Zahl der gültigen Stimmen und die Sitzverteilung im PR Schulen 2016-2020:

ListeStimmenSitze
GEW 3.047 19
verdi    358   2
dbb    304   2
VLBS    259   1
S. Dierschauer    118   1
Gesamt 4.086 25

gewählt wurden:

Beamt*innen: Arno Armgort, Angelika Hanauer Jürgen Hadtstein-Abendroth, Petra Kumm, Frauke Schüdde-Schröter, Michal Myrcik, Frauke Toppe, André Sebastiani, Ina von Bötticher, Isabel Bergmann, Mathias Wirth, Frank Zylinski, Dagmar Reinkensmeier

Arbeitnehmer*innen: Andrea Köster, Andreas Rabenstein, Irmgard Ostersehlte, Denise Robinson, Bianca Berger, Sabine Faust

In die Jugend- und Ausbildungsvertretung Schulen (JAV) wurde der GEW-Kollege Jörn Lütjens, Wilhlem-Olbers-Schule gewählt, Anke Wuthe wurde als stellvertretende Frauenbeauftragte gewählt.

In den Gesamtpersonalrat (GPR) für das Land und die Stadtgemeinde Bremen wurden folgende GEW-Kandidat*innen gewählt: Petra Kumm, Karsten Krüger, Andrea Köster und Denise Robinson. Insgesamt erreichte die DGB-Liste (GEW, GdP, verdi) 81,9% der gültigen Stimmen und 21 von 25 Sitzen!

Wir danken allen Kolleg*innen, die uns im Wahlkampf unterstützt haben, insbesondere allen Kandidat*innen sowie allen Wähler*innen für das Vertrauen. Wir werden versuchen, ihm gerecht zu werden!

Ein ausführliches Info mit einer politischen Bewertung des Ergebnisses und seiner Folgen wird euch nach den Osterferien zugehen.

 

Zurück