GEW Bremen
Du bist hier:

Stichwort Stiftungsprofessuren

GEW Bremen unterstützt die Erklärung Bremer HochschullehrerInnen und WissenschaftlerInnen zu Stiftungsprofessuren.

Privatwirtschaftlich gestiftete Professuren stellen die Freiheit von Wissenschaft, Forschung und Lehre in Frage...

16.03.2011

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) teilt die Bedenken der Bremer HochschullehrerInnen und WissenschaftlerInnen zur Einrichtung einer 10-jährigen Stiftungsprofessur für Weltraumforschung und unterstützt die heute veröffentlichte Erklärung. Privatwirtschaftlich gestiftete Professuren stellen die Freiheit von Wissenschaft, Forschung und Lehre in Frage und können keine dauerhafte Antwort auf die Unterfinanzierung der Hochschulen und Universitäten sein. Die Stiftung durch das Bremer (Rüstungs-) Unternehmens OHB System AG, widerspricht grundsätzlich der Selbstverpflichtung der Bremer Universität zur Friedensforschung und lässt sich nicht durch eine „dual use“ Argumentation rechtfertigen. „Eine Teilhabe der Bremer Universität an Rüstungsprofiten muss, in welcher Form auch immer ausgeschlossen werden,“ so Landesvorstandssprecher Christian Gloede.
Wir fordern den Akademischen Senat der Universität auf gemäß der Bremer Zivilklausel alle „Forschungsthemen und -mittel abzulehnen, die Rüstungszwecken dienen können…“ und sich wieder verstärkt der Friedensforschung zuzuwenden! Ein ebensolches Bekenntnis erwarten wir
vom Präsidenten des Senats, Herrn Böhrnsen sowie der Bildungssenatorin Frau Jürgens-Pieper.

Ansprechperson: Christian Gloede
tele: 0174-9790755

LandesvorstandssprecherInnen
Elke Baumann
Christian Gloede
Bernd Winkelmann

GEW Landesverband Bremen | Bahnhofsplatz 22-28 | 28195 Bremen
tele 0421-33764-0 | fax 0421-33764-30 | email info (at) gew-hb.de

Zurück