GEW Bremen
Sie sind hier:

Schulen ohne Rassismus brauchen Schülerinnen und Lehrerinnen mit Courage!

Es gibt Schwerpunkte, bei denen man bereits vorher weiß, dass der Platz längst nicht ausreichen wird, um dem Thema gerecht zu werden – für diese BLZ-Ausgabe war es von vorn herein klar.

16.01.2012 - von Ingrid Emmenecker

Während vor Jahrzehnten die Formulierung „Rassismus“ sich auf die menschliche Rasse bezog, wird der Begriff in der politischen Diskussion heute ausgeweitet durch den Begriff der Heitmeyer-Studie (Deutsche Zustände, Suhrkamp-Verlag), der sich mit allen Formen „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“ beschäftigt. Dazu gehören z. B. „Mobbing, Rechtsextremismus, Homophobie, Sexismus, Nationalsozialismus, Antisemitismus und Antiziganismus, Islamismus, Islamfeindlichkeit sowie Flucht und Asyl.“

Unser Kollege Hans-Wolfram Stein, der durch Projekte z.B. im Rahmen der Nacht der Jugend oder des Bundeswettbewerbs „Demokratisch Handeln“ in vielen dieser Bereiche aktiv ist, stellt Heitmeyers Thesen vor und greift Beispiele aus dem Bremer Schulwesen auf. Die BLZ-Redaktion stellt nur einige Aktivitäten dar und freut sich, wenn Kolleginnen und Kollegen in den nächsten Heften weitere Projekte vorstellen.

Tipps und Hinweise zum Schwerpunkt

  • Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
    www.schule-ohne-rassismus.org.
    Bremen: Landeszentrale für politische Bildung
    http://www.lzpb-bremen.de
  • LIS: Anti-Mobbing-Initiative
    Mobbingfreie Schule – gemeinsam Klasse sein
    Die Materialien wurden vom LI Hamburg entwickelt und evaluiert und werden den Schulen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Schulung wird von einer externen Referentin am LIS durchgeführt. Die Umsetzung des Projektes in den Schulen wird vom LIS unterstützt.
    www.lis.bremen.de
  • Belz-Verlag:
    „Wir können auch anders!“ -
    Schulen für ein faires Miteinander
    Informationen, Lesetipps, eine Auswahl pädagogischer Angebote
    http://www.stiftunglesen.de/wir_können_auch_anders
    http://www.beltz.de/miteinander
  • Prof. Dr. Scheithauer, FU Berlin:
    Projekt Anti-Mobbing | Programm fairplayer.manual
    www.fairplayer.de und
    http://www.fairplayer.de/massnahmen/Kick-off/
  • DGUV Lernen und Gesundheit
    Deutsche Gesellschaft Unfallversicherung
    Thema Gewalt in der Schule (SEK I)
    Kostenlos anfordern: www.universum.de
  • Extreme Rechte in Europa auf dem Vormarsch?
    Vortrag des Historikers Dr. Ulrich Schneider
    30. Januar 2012, 19.30 Uhr, Ostkurvensaal im Weser-Stadion
  • Rassismus abblitzen lassen statt ausblenden
    Auszubildende aus drei Bremer Betrieben haben sich in ihrem Bildungsurlaub mit dem Thema „Rassismus“ auseinanderhesetzt. Diese Fotoausstellung kann ausgeliehen werden.
    Kontakt: DGB-Jugend und Arbeit und Leben, Bremen
    Ima.drolshagen [at] dgb.
Zurück