GEW Bremen
Du bist hier:

WissenschaftKeine Kürzungen im Wissenschaftshaushalt!

Unter dem Motto „Die Hütte brennt“ versammelten sich über 400 Teilnehmende bei der Demonstration am Samstag, 6.3.2021

 

06.03.2021

In einem Artikel des Weser Kuriers vom 27.02. konnte man entnehmen, dass das bremische Finanzressort massive Kürzungen im Wissenschaftsbereich plant. Diese Nachricht hat uns zwar nicht vollkommen überrascht, die Dimensionen der Kürzungen allerdings doch.

Während der Wissenschaftsplan 2025 einen Aufwuchs der Finanzmittel auf 485 Mio. (2022) und 527 Mio. (2023) vorsieht, setzt die Vorlage des Ressorts nach Informationen des Weser Kurier für diese beiden Jahre lediglich 390 Mio. (2022) und 381 Mio.Euro (2022) an.

Bereits der geplante Aufwuchs stellte in weiten Teilen lediglich den Versuch dar, die Mittel der bremischen Hochschulen nach und nach an den Bundesdurchschnitt anzugleichen. Darüber hinaus  waren wichtige Schritte angedacht, hiervon seien hier exemplarisch nur wenige genannt:

  • ein dringend notwendiger Stellenaufwuchs und damit eine Verbesserung der Betreuungsrelation,
  • die Ausweitung der Kapazitäten in der Lehrer*innenbildung und
  • die Wiedereinrichtung des Studiengangs Sportpädagogik.

Mit den geplanten Kürzungen geraten nicht nur viele wichtige Vorhaben ins Wanken, es drohen zudem massive Einschnitte in die unterfinanzierte Wissenschaftslandschaft einschließlich

  • der Schließung von Studiengängen,
  • das  Ausbleiben von Verlängerungen von Verträgen und
  • einer Verringerung der Ausbildungskapazitäten, die in Zeiten des Fachkräftemangels doch eigentlich dringend ausgeweitet werden müssen.

Wir dürfen diese Kürzungen nicht unwidersprochen hinnehmen, sondern müssen alles dafür tun, sie abzuwenden.

Mittlerweile haben sich vielfältige Aktivitäten gegen die Kürzungen entwickelt, ein Offener Brief der Universität Bremen, eine Petition der Lehrenden und Forschenden, auch ein Bremer Bündnis für Wissenschaft ist in Arbeit.

Die GEW begrüßt insbesondere den Aufruf der Landesastenkonferenz zur Demonstration und fordert euch auf, an der Demonstration  teilzunehmen:

Unter dem Motto „Die Hütte brennt“ am Samstag, den 6. März 20321 | 10 Uhr bis 11.30 Uhr
vor der Bürgerschaft (Marktplatz/am Roland)

Aus den Reihen der Beschäftigten der Universität Bremen wurde eine Online-Petition gestartet. Sie kann hier unterzeichnet werden:

Mehr erfahren...