GEW Bremen
Sie sind hier:

„Gute Zusammenarbeit ist mir wichtig“

Die neuen Themen der Landesvorstandssprecherin

 

 

 

16.12.2017 - Ina von Boetticher

Zu Zeiten meines Studiums an der Bremer Uni gab es noch den Studiengang Sport: Mit den Fächern Sport und Deutsch für die Sek. I und Primarstufe bin ich ins Referendariat nach Bremerhaven gegangen und bin seit 2010 als Lehrerin an der Oberschule Lesum.

In die GEW eingetreten bin ich während im Referendariat. Damals aktiv in der jungen GEW bin ich seit 2013 Mitglied im Personalrat Schulen (PR) und seit vergangenem Jahr in dem wieder gegründeten AK Frauen.

Als Landesvorstandssprecherin möchte ich mir zunächst einen Überblick über die Strukturen verschaffen: „Arbeitskreise und Betriebsgruppen - was beschäftigt und woran arbeiten die aktiven Mitglieder?“ finde ich dabei eine entscheidende Fragestellung. Den GEW-Nachwuchs zu unterstützen und zu fördern ist mir wichtig - den vorhanden Kontakt zum LIS und den ReferendarInnen möchte ich gerne in Richtung Studierende erweitern. Außerdem wünsche ich mir eine gute Zusammenarbeit mit dem Frauenreferat; Themen wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden dabei eine wichtige Rolle spielen.

Aufgrund meines Berufs liegt mir natürlich auch der Bereich Schulen nah - hier bilden die aktuellen Themen wie Fachkräftemangel im Kontext der Inklusion und des Ganztags sowie die Aufgabenvielfalt und damit einhergehende Belastung aller an Schule Beschäftigten sicherlich einen Fokus. Konkrete Schwerpunkte im Gebiet Schule werden sich für mich in den kommenden Wochen und Monaten finden.

Gespannt bin ich auch darauf, mit welcher Gremienarbeit, mit welchen Gesprächs- und VerhandlungspartnerInnen ich zu tun haben werde. Hier werden mich natürlich auch bundesweite GEW-Themen wie die Kampagne „JA13 – A13/E13 für alle LehrerInnen“ beschäftigen - nicht nur an dieser Stelle ist mir eine enge Zusammenarbeit mit dem Personalrat Schulen wichtig. Eine gute Kooperation von PR und GEW ist in vielen Bereichen von Vorteil - hier sehe ich mich als mögliches Bindeglied und diese Verbindung möchte ich durch meine Aktivität gerne stärken.

 

 

 

Zurück