GEW Bremen
Du bist hier:

WissenschaftDie Hütte brennt noch immer!

Die GEW unterstützt den Aufruf der Studierenden und ist Teil des Bremischen Bündnis für Wissenschaft

 

22.03.2021

Die Hütte brennt noch immer!
Die Hochschulen in Bremen sind gefährdet. Nach wie vor ist landesweit mit dramatischen Haushaltskürzungen im Wissenschaftsbereich zu rechnen. Nach lautstarken Protesten von Studierendenvertretungen, dem neu gegründeten Bremer Bündnis für Wissenschaft, sowie den Hochschulleitungen hat sich der Bremische Senat zwar in einem ersten Schritt schon korrigiert und spricht von konstant bleibenden Mitteln (420 Millionen für 2023) statt Kürzungen.
Aber auch das ist eine billige Augenwischerei:
Die versprochenen zusätzlichen Gelder im Wissenschaftsplan sollten schließlich vor allem bloß ausgleichen, dass unseren Hochschulen an anderer Stelle Einnahmen wegbrechen. Deshalb bedeutet alles was unter den Zahlen des Wissenschaftsplans liegt (527 Millionen für 2023) real flächendeckende Entlassungen, eine Verschlechterung unserer Studienbedingungen und die Streichung von Studiengängen!
Wir kämpfen für den Wissenschaftsplan als Minimalziel und die Ausfinanzierung des Wissenschaftsbetriebs!
Deswegen rufen wir Euch dazu auf, gemeinsam mit uns an einer weiteren Kundgebung

am Mittwoch, dem 24.03. um 9:00 – 10:00 Uhr auf der Bürgerweide

teilzunehmen und für die Erhaltung der Bremer Hochschulen zu protestieren. Um 10 Uhr tagt dort die Bremische Bürgerschaft, die erstmals den betreffenden Haushalt diskutiert.
Zeigen wir den Abgeordneten, dass wir bereits unter den aktuellen Bedingungen leiden und dringend bessere und abgesichertere Verhältnisse an den Hochschulen brauchen

Mehr erfahren...