GEW Bremen
Sie sind hier:

Der Countdown läuft! Erste Betriebsratswahlen Stadtteil-Schule e.V.: GEW tritt mit offener Liste an

Langsam geht es in die heiße Phase – kurz nach den Herbstferien findet die Wahl eines Betriebsrats für die Stadtteil-Schule e.V. statt, damit auch dort die betriebliche Mitbestimmung endlich Einzug halten kann. Die GEW wird bei den Wahlen mit einer offenen Liste antreten, denn wir halten eine gewerkschaftlich orientierte solidarische Interessensvertretung an der Stadtteilschule für unabdingbar.

30.08.2016 - Inge Kleemann

Wahlen zum Betriebsrat? Warum überhaupt?

Mittlerweile stellt die Stadtteilschule bereits ca. 10 Prozent der Lehrkräfte an den Schulen der Stadt. Die Mitarbeiter*innen der Stadtteil-Schule klagen insgesamt über ungünstigere Arbeitsbedingungen, insbesondere der hohe Anteil an Befristungen und die lange Unsicherheit ob Verträge verlängert werden, stellen eine hohe Belastung dar. Ein eigener Betriebsrat an der Stadtteil-Schule wird die vorliegenden Arbeitsbedingungen kritisch prüfen und kann mit Hilfe von Betriebsvereinbarungen für alle Kolleginnen und Kollegen Verbesserungen auf den Weg bringen, z.B. im Bereich des Gesundheitsschutzes. Ein Betriebsrat hat ein offenes Ohr für Eure Sorgen und Nöte, unterstützt Euch bei der Durchsetzung Eurer Rechte und kann Euch in Euren Fragen kompetent beraten.

Wie läuft die Wahl ab?

In wenigen Tagen wird das Wahlausschreiben veröffentlicht und eine Wähler*innenverzeichnis ausgelegt. Außer den leitenden Angestellten sind alle Angestellten der Stadtteilschule wahlberechtigt und sollten auf der Liste aufgeführt sein. Insbesondere, wenn Ihr noch nicht lange für die Stadtteil-Schule e.V. arbeitet, solltet Ihr überprüfen, ob Ihr auf der Liste steht und ggf. eine Korrektur einfordern. Dem Wahlausschreiben könnt Ihr das genaue Datum und Prozedere der Wahl entnehmen, z.B. wo das Wahllokal ist und wie Ihr – wenn nötig - Briefwahl beantragen könnt. Haltet also die Augen offen, auch wir halten Euch weiterhin auf dem Laufenden – sprecht ggf. die Vertrauensleute der GEW an Eurer Schule an. Aktuelle Infos findet Ihr auch unter: https://www.gew-hb.de/betriebsratswahlen-stadtteilschule/

Geht wählen!

Eine gute Wahlbeteiligung ist für jeden Betriebsrat eine wichtige Unterstützung und stärkt seine Legitimation, dies gilt ganz besonders für einen neu gegründeten Betriebsrat. Zeigt mit Eurer Beteiligung an der Wahl, dass Ihr für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen an der Stadtteil-Schule einsteht!

Kandidieren?

In den vergangenen Monaten ist deutlich geworden, dass die Beschäftigten der Stadtteil-Schule e.V. die Gründung eines Betriebsrats begrüßen, sich aber Sorgen wegen des Arbeitsaufwands bei einer Kandidatur machen. Lasst Euch aber deswegen nicht abhalten: Betriebsratsarbeit findet grundsätzlich im Rahmen der Arbeitszeit statt und der/die Arbeitgeber*in muss dies möglich machen. Alle Beschäftigten der Stadtteil-Schule e.V. die auf der offenen Liste der GEW kandidieren möchten, sollten sich bis spätestens zum 30. August bei der GEW melden.

Bei Fragen, insbesondere zum Zeitaufwand und zur Arbeitsbefreiung für die Betriebsratsarbeit sowie Interesse an einer Kandidatur könnt Ihr Euch wenden an:

Inge Kleemann, Organisationsreferentin GEW Bremen

Kleemann(at)gew-hb(dot)de

aus dem Stadtverbandsinfo für die Stadt Bremen August 2016

Zurück