GEW Bremen
Sie sind hier:

LehramtsstudiumDas wäre exzellent

Die Wünsche des Runden Tisches Schulsport

16.12.2018 - Jürgen Hadtstein

Jahrelang kämpften die Vertreter*innen des Runden Tisches Schulsport (RTS)  um die Erhaltung des Studienganges Sport in Bremen. Vergeblich.  Und auch jetzt, wo der Mangel an Sportlehrkräften offen genannt wird, heißt es wieder „zu teuer“. Wirklich teuer wird es jedoch, wenn z.B. die Zahlen der Kinder mit Adipositas und Herzerkrankungen weiter zunehmen und die Nachsorge finanziert werden muss.

Angesichts der Beschulung in Ganztagsschulen, in der die Kinder noch mehr sitzen, statt sich zu bewegen, sollten also mehr ausgebildete Sportlehrkräfte in die Schulen kommen und damit auch mehr Sportangebote für die Kinder in Schule und Freizeit bereitgestellt werden. Leider ist das Gegenteil der Fall. Der Vorschlag des RTS, den Studiengang Sport an der Bremer Universität erst einmal mit einer kleinen Zahl an Lehramtskandidaten*innen für den Primarbereich wieder zu beginnen, denn hier ist der Lehrkräftemangel am größten und es würde jährlich nur ca. 1 Mio. kosten, fand bisher keine Berücksichtigung.

Auch die Äußerung des Uni-Rektors (WK, 27.10.18), für einen Studiengang Sport müssten erst „neue und erweiterte“ Anlagen (Hallen) erstellt werden, stimmt so nicht. Es bestehen nach wie vor fünf Sporthallen und mehrere Außenplätze. Natürlich stehen Renovierungen an. Die wären aber auch für die umfangreiche Nutzung durch die Schulen, den Hochschulsport und die Vereine notwendig. Ein Anfang könnte mit der Abdichtung des Daches der fünf Hallen getan werden. Wartet man jedoch bis 2025, wird dann nach fast 50 Jahren Nutzung wohl alles marode sein. Ist das etwa gewollt?

Zudem beleben Sportstudenten*innen auch eine Stadt und die sportlichen Angebote. Denn jede*r Sportstudent*in ist nicht nur in mindestens einer Sportart eine Fachkraft, sondern auch potenzielle*r Trainer*in in einem Sportverein in Bremen und bringt Ideen mit! Wie viele zusätzliche Leistungssportler*innen und Trainer*innen könnten die Sportvereine Bremens bereichern? Wie viele neue Sportarten würden durch die jungen Menschen in die Schulen und Vereine getragen werden? Wieviel soziales Engagement, wieviel Bewegung ... Das wäre exzellent!

Zurück