GEW Bremen
Sie sind hier:

Aufruf zu Demonstration und KundgebungBremen zeigt Gesicht! Für eine offene, freie und solidarische Gesellschaft!

Mittwoch, 14. November 2018, ab 16.30 Uhr - Bremen, Treffpunkt Bahnhofsvorplatz

15.10.2018

Am 14. November 2018 werden alle Bremerinnen und Bremer und alle zivilgesellschaftlichen Organisationen  und  Kräfte  dieser  Stadt  aufgerufen, 
zusammenzukommen.  Wir  zeigen  Gesicht  und Courage  für  eine  offene,  freie  und  solidarische Gesellschaft  –  und  setzen  damit ein deutliches Zeichen gegen jede Art von Gewalt und rassistischer Hetze! 
Gerade in diesen Zeiten ist es elementar, sich klar für Solidarität und Toleranz in unserer Gesellschaft zu  bekennen.  Als  Bremerinnen  und  Bremer  sind wir stolz auf unsere weltoffene Stadt. Couragiert und überzeugt stehen wir ein, für Demokratie und Menschenrechte. Gegnern dieser Werte lassen wir keinen  Raum.  Antisemitischen,  islamfeindlichen und  fremdenfeindlichen  Tendenzen  und  Parolen treten wir entschieden entgegen. 
Wir in Bremen sind über 550.000 Menschen. Viele von uns sind hier geboren, manche vor vielen Jahren hergezogen, andere gerade erst angekommen. 
Wir  kommen  aus  allen  Teilen  Deutschlands  und der Welt. Wir haben unterschiedliche Interessen, Weltbilder, Religionen, Träume, Lebensplanungen und  Vorstellungen.  Gerade  diese  Vielfalt  macht Bremen bunt und attraktiv. Zugleich sind wir alle Menschen  mit  dem gleichen,  unveräußerlichen Recht  auf  ein  selbstbestimmtes,  gutes  Leben  in Freiheit. Dafür stehen wir ein.
Am  14.  November  2018  wollen  wir  zusammenkommen  und  ein  gemeinsames  Zeichen  setzen.
 Zeigt  Courage, seid dabei! Und – WICHTIG – bringt alle selbstgemachte Plakate und Transparente mit euren Statements für ein weltoffenes Bremen mit! 

Wann? Mittwoch, 14. November 2018, ab 16.30 Uhr
Wo? Bremen, Treffpunkt Bahnhofsvorplatz

Ablauf:

16.30 Uhr Ankommen und Auftakt
17.00 Uhr Start des Demonstrationszugs
18.00 Uhr Kundgebung auf dem Marktplatz

Mehr Infos: www.bremen.dgb.de, www.facebook.com

Es sprechen:

  • Dr. Carsten Sieling (Bürgermeister Freie Hansestadt Bremen)
  • Dr. Hubertus Hess-Grunewald (SV Werder Bremen)
  • Edda Bosse (Bremisch Evangelische Kirche)
  • Volker Stahmann (IG Metall Bremen)
  • Barbara Heller (Netzwerk Friedenskooperative)
  • Ronja Senger (IG Metall Jugend/Air-bus Operations Bremen)
  • Melikşah Şenyürek (Bremer Rat für Integration)
Zurück