GEW Bremen
Sie sind hier:

Bilanz und Ausblick

Unsere Hauptaufgabe als GEW-Personalräte ist natürlich die Beratung und Unterstützung der KollegInnen in den Schulen. Dabei geht es meist um Arbeitsbedingungen und Belastung, Gesundheit und Konflikte am Arbeitsplatz.

 

16.02.2012 - Die GEW-Fraktion im Personalrat Schulen Bremen

Wir Personalräte unterstützen individuell, z. B. bei

  • Mehrarbeitsforderungen,
  • zuviel Springstunden,
  • BEM-Gesprächen,
  • Dienstgesprächen

mit Infos über

  • geltende Verordnungen zu Kooperationszeiten, Fortbildung u.ä.
  • konkrete Rechte von Arbeitnehmern und Beamten.

 

Darüber hinaus beraten wir auch Kollegiumsgruppen, GEW-Schulgruppen und Gesamtkonferenzen zu Fragen von gemeinsamem Interesse, wie

  • Präsenztagen in den Ferien,
  • regelmäßigen Präsenznachmittagen,
  • Vertretungsregelungen,
  • außerunterrichtlichen Arbeiten.

 

Die GEW-Personalräte unternehmen aber auch Initiativen um grundsätzliche Verbesserungen der Arbeitssituation zu erreichen oder Verschlechterungen zu verhindern.
Erreicht haben wir dabei einiges, u.a.:

  • Entlastungsstunden für Sekundarschulen bzw. neue Oberschulen,
  • eine Gefährdungsanalyse zu physischen und psychischen Belastungen der pädagogischen Arbeit an Schulen,
  • neue und zusätzliche Altersteilzeitmöglichkeiten für Beamte und Arbeitnehmer,
  • Altersermäßigung bei der neuen Altersteilzeit,
  • bessere Bedingungen für Vertretungslehrkräfte,
  • tarifliche Bezahlung, Vertragsaufstockung und unbefristete Arbeitsverträge für Pädagogische MitarbeiterInnen.

Und in vielen Bereichen konnten wir geplante Verschlechterungen abwehren.

 

Für die nächsten 4 Jahre Personalratsarbeit haben wir uns auch einiges vorgenommen, z.B.:

  • Abschaffung der U-50-Stunde, der Mehrarbeitsverpflichtung für junge KollegInnen,
  • Gesundheitsförderungsmaßnahmen,
  • Verbesserung von Altersteilzeit und Altersermäßigung,
  • bezahlte Kooperationszeit für Pädagogische MitarbeiterInnen sowie für Inklusion und Ganztagsschulen,
  • Anrechnung von Fortbildungen zu Inklusion und Oberschulen auf die Unterrichts-/Arbeitszeit,
  • mehr Beteiligung der Kollegien bei Schulveränderungen.


Und sicher werden durch akute Probleme und Konflikte sowie Hinweise der KollegInnen noch einige andere Themen dazu kommen. Damit wir GEW-Personalräte in diesem Sinne auch weiterhin engagiert für unsere KollegInnen in den Schulen aktiv werden können, brauchen wir weiterhin eine starke GEW-Mehrheit im Personalrat, brauchen wir deine Unterstützung!

Zurück