GEW Bremen
Sie sind hier:

Aufruf zum Warnstreik in Bremen!

Die Gewerkschaften verhandeln seit dem 18. Januar mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) über eine Gehaltserhöhung für die Tarifbeschäftigten der Länder. Bisher haben die Arbeitgeber kein akzeptables Angebot vorgelegt.

23.01.2017

Die GEW fordert in der Tarifrunde 2017 

  • Erhöhung der Tabellenentgelte im Gesamtvolumen von 6 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten! 
  • Erhöhung der Ausbildungsentgelte und der Entgelte der Praktikantinnen/Praktikanten um 90 Euro monatlich!
  • Außerdem fordern wir die zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf Beamtinnen und Beamte.

Zur Durchsetzung dieser Forderungen ruft die GEW ihre tarifbeschäftigten Mitglieder im Geltungsbereich des TV-L und TV Prakt-L am 25. Januar 2017 zu einem Warnstreik von 10:00 bis 14:00 Uhr auf.

Beschäftigte bei Freien Trägern, für die der TV-L zur Anwendung kommt, sind zum Solidaritätsstreik aufgerufen! 

Die Streikenden treffen sich an folgenden Orten:

  • Ab 10.15 Uhr: Buntentorsteinweg (Martinsclub), insbesondere für Beschäftigte des mc
  • Ab 10.30 Uhr: Altes Gymnasium
  • Ab 10.45 Uhr: Uni, Haltestelle Zentralbereich (Linie 6), insbesondere für Beschäftigte der Uni
  • Ab 11.00 Uhr: DGB-Haus; hier befindet sich das Streiklokal (10.30 – 13.30h) zum Eintragen in die Streiklisten. Für Heißgetränke ist gesorgt!

Von hier aus machen wir eine Demo zur Finanzsenatorin mit intensivem Zwischenstopp vor der Bildungsbehörde!

Alle betroffenen Tarifbeschäftigten werden direkt aufgerufen; die Schulleitungen, Betriebs- und Personalräte wie der ZentraleElternBeirat und die GesamtSchüler*innenVertretung werden von uns informiert!

Zurück