Finden Sie schneller zum Ziel

Wie viel Geld braucht die Bildung?

Hier gibt es zu dieser Frage folgende Materialien:

Referat von Jürgen Burger am 08. April 2013 | Broschüre der GEW zu den Kürzungen im Bildungshaushalt 2011Vortrag von Prof. Dr. Mechtihild Schrooten " Schuldenkrise und Schuldenbremse am 9.11.2011Steuerpolitisches Konzept der GEW

Die GEW geht in der Regel von vier großen Bereichen aus: Frühkindliche Bildung, Schule, Hochschule und Weiterbildung. Ähnlich untergliedert auch das Statistische Bundesamt im Bildungsfinanzbericht 2012.

Aufgrund der Föderalismusreform II ist die Finanzierung der Schulen alleinige Aufgabe der Länder und Gemeinden. In den Stadtstaaten Hamburg und Berlin sind diese beiden Ebenen identisch, in der Stadtgemeinde Bremen auch, nur die Kommune Bremerhaven nimmt dabei eine Sonderstellung ein, sie erhält für ihre kommunalen Aufgaben Zuwendungen des Landes und entscheidet selbst über deren Aufteilung.

WEITERLESEN...

 

Aktuelles

Alle Nachrichten

Schluss mit der Demütigung von Schüler*innen und Lehrkräften!

18.08.2017

GEW fordert mehr Investitionen in die Bildung statt in Rankings

Weiterlesen

Informationen des Stadtverbandes Bremerhaven 8/2017

17.08.2017

In einer Versammlung haben am 8. August Betriebsgruppensprecher*innen und Schulleitungen über die aktuelle Situation in den Schulen Bremerhavens beraten.

Weiterlesen

Informationen des Stadtverbandes Bremerhaven 7/2017

01.08.2017

In Westdeutschland wurde schon einmal eine Bildungskatastrophe ausgerufen, 1964 nämlich. Die heutige Situation hat mehr damit zu tun als den meisten bewusst ist.

Diese damalige Bildungskatastrophe führte nämlich zu vermehrter Ausbildung von Lehrern...

Weiterlesen

Publikationen

Publikationen

In unserem Publikationscenter finden Sie zahlreiche Veröffentlichungen der GEW.

Veranstaltungen

Veranstaltungen

In unserem Kalender finden Sie die Schulungen, Seminare und Veranstaltungen der GEW.